App Logo

Neuigkeiten

22.01.2023

NESTWERK Veranstaltung "Eltern werden"

Eltern werden... viel zu wissen, viel zu tun?!

Elternzeit, Elterngeld, Kindergeld, Familiengeld, Sorge-und Namensrecht… Der Vortrag informiert über gesetzliche Regelungen, finanzielle Leistungen und zu erledigende Formalitäten rund um die Geburt - und vermittelt Tipps für eine gelingende Elternschaft.

Zielgruppe: Werdende Eltern

Referentin: Dipl.-Soz.päd. Maria Wilnauer (SSB) Die Veranstaltung findet per Zoom statt und ist kostenfrei.

Anmeldung per Mail unter schwangerenberatung@diakonieffb.de oder telefonisch unter 08105 77856

Wann: 7.2.2023, 19 Uhr (Dauer: ca. 90 Minuten)

10.01.2023

Entlastungen und Neuerungen für Familien ab Januar 2023

Diese Entlastungen kommen ab Januar 2023

  • Das Kindergeld wird einheitlich auf monatlich 250 Euro pro Kind erhöht.

  • Der Höchstbetrag des Kinderzuschlags zusätzlich zum Kindergeld für Familien mit kleinen Einkommen wird auf 250 Euro monatlich pro Kind angehoben.

  • Das neue Bürgergeld: Ab 2023 wird ein alleinstehender Erwachsener 502 Euro erhalten - 53 Euro mehr als bisher. Auch die Regelsätze für Kinder werden deutlich erhöht - um 33 bis 44 Euro mehr pro Monat je nach Alter. Die Bedarfe werden künftig nicht mehr rückblickend, sondern vorausschauend an die Teuerungsraten angepasst.

  • Höheres Wohngeld für mehr Berechtigte: Ausweitung auf rund zwei Millionen Haushalte. Mit einer dauerhaften Heizkostenkomponente wird zudem dafür gesorgt, dass die Menschen die steigenden Heizkosten bezahlen können.

  • Der steuerliche Entlastungsbetrags für Alleinerziehende wird nach der Verdoppelung im Jahr 2020 um weitere 252 Euro auf 4260 Euro pro Jahr erhöht.

  • Entfristen und Verbessern der Homeoffice-Pauschale: Eine Entlastung vor allem für Familien mit kleinen Wohnungen. Damit wird an bis zu 210 statt bislang 120 Homeoffice-Tagen ein Werbungskostenabzug bei der Einkommensteuer von je sechs Euro möglich, maximal 1260 Euro pro Jahr.

Zuschüsse für Heizung und Energie: 

  • Heizkostenzuschüsse helfen im Jahr 2022 Familien, Alleinerziehenden, Seniorinnen und Senioren mit kleinen Einkommen oder Renten sowie Studierenden und Azubis mit Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG).

  • Die Energiepreispauschale wird 2022 als Zuschuss zu den Energiekosten von bis zu 300 Euro an Erwerbstätige und Rentnerinnen und Rentner ausgezahlt.

  • Günstigere Preise für Bürgerinnen und Bürger durch die Basisversorgung Energie

  1. Umsatzsteuersatz auf Gas und Fernwärme wird zeitweise abgesenkt.

  2. Eine Gaspreisbremse wird eingeführt.

  3. Einer für alle Verbraucherinnen und Verbraucher wirksame Strompreisbremse wird eingeführt.

09.01.2023

Familien-App auf dem Startbildschirm

Diese Seite ist nicht im App-Store erhältlich!

Sie können jedoch mit wenigen Klicks diese Seite bequem auf den Startbildschirm Ihres Handys legen.

Schritt 1: Rufen Sie in Ihrem Browser die Seite www.familienleben-sta.de auf.

Schritt 2: Bei Apple/ iOS drücken Sie auf das Symbol Aktion/ Teilen und wählen im Menü aus: Zum Homescreen hinzufügen

oder

Schritt 2: Bei Android wählen Sie die drei Punkte am oberen Bildschirmrand oder das Teilen-Symbol mit dem Pfeil. Wählen Sie: Zum Startbildschirm hinzufügen

Schritt 3: Bestätigen Sie das Hinzufügen. Jetzt erscheint die Webseite mit dem Logo der Familien-App als Icon auf ihrem Startbildschirm.

06.01.2023

Neue App für getrennte Eltern

Digitale Unterstützung beim Planen von Wochenenden, Ferien, Feiertagen

Freizeit- und Ferienplanung stellt getrennte Mütter und Väter immer wieder vor Herausforderungen. Die App "Getrennt-Gemeinsam", die von der Landesarbeitsgemeinschaft für Erziehungs-, Jugend- und Familienberatung e. V. angeboten wird, wurde konzipiert, um die Organisation zu erleichtern.

Mit der App können Eltern:

  • Termine koordinieren

  • Freizeitgestaltung absprechen

  • Umgangszeiten regeln

  • Unterlagen der gemeinsamen Kinder teilen

  • und Vieles mehr...

Im Mittelpunkt dieser App steht das Wohl der Kinder.

Die App ist für Android sowie iOS verfügbar.

Allgemeine Informationen zum Thema finden Sie hier in unserer Familien-App auch in der Kategorie Trennung-Scheidung. Den Artikeln sind die jeweiligen Ansprechpartner*innen bei den Fachstellen im Landkreis zugeordnet.

21.12.2022

Schlafen - Füttern - Schreien

Telefonberatung für Eltern mit Kindern von 0-3 Jahren im Landkreis Starnberg

kompetent – entlastend – kostenfrei

Sie haben Fragen rund um das gesunde Aufwachsen Ihres Babys?

Ihr Kind ist oft unruhig, weint viel und lässt sich schlecht beruhigen?

Das Füttern ist meist angespannt und anstrengend?

Sie wünschen sich Entspannung beim Thema Schlafen und suchen nach einem altersgerechten Schlafrhythmus für Ihr Kind, damit auch Sie zur Ruhe kommen?

Zwei erfahrene Familiengesundheitsfachkräfte der Koordinierungsstelle Frühe Hilfen (KoKi) stehen Ihnen zur Verfügung.

Wenn Sie Ihr Anliegen auf Mailbox hinterlassen, werden Sie zurückgerufen!


Familienkinderkrankenschwestern

Sabine Hauck                               

Tel. 0179 4585196      

Bianca Schacks

Tel. 0179 1000699 

Link zum Angebot: form00500 (lk-starnberg.de)  

  

20.12.2022

Willkommensbesuch für alle neugeborenen Babys im Landkreis Starnberg

Ein herzliches Willkommen für alle Babys im Landkreis

Ein Baby stellt das Leben der Eltern auf den Kopf - beim ersten Kind sowieso, aber auch wenn es schon Geschwister gibt, verändert sich in der Familie ganz viel.

Deshalb bietet die Koordinierungsstelle Frühe Kindheit (KoKi) allen Familien im Landkreis Starnberg einen Willkommensbesuch nach der Geburt an.

Sofern die Gemeinde, in der Sie wohnen, die Geburt Ihres Kindes angezeigt hat, erhalten Sie automatisch nach ca. 6-8 Wochen einen Brief von KoKi. Auch wenn Sie keine Post bekommen haben, können Sie unter Tel. 08151 148 77 318 einen Termin für einen solchen Willkommensbesuch vereinbaren.

Sie haben im Rahmen des Besuches die Möglichkeit, fachliche Beratung und Informationen rund um Ihre neue Lebenssituation zu bekommen - zum Beispiel zum Thema Kinderbetreuung.

Auch wenn es Ihnen nicht so gut gehen sollte, ist der Willkommensbesuch eine Möglichkeit, sich auszusprechen und über Unterstützungsmöglichkeiten zu informieren. Bei Bedarf können Sie - beispielsweise im Anschluss an die Wochenbettbetreuung durch Ihre Hebamme - weitere ambulante Begleitung durch eine Gesundheitsfachkraft im Rahmen der "Frühen Hilfen" erhalten.

Zum Besuch gehört auch ein kleines Willkommensgeschenk für Ihr Baby. Außerdem können Sie sich bei dieser Gelegenheit für den KoKi-Newsletter anmelden - diesen erhalten Sie ca. 8 x jährlich, ein Abbestellen ist jederzeit möglich.

Wir freuen uns, Sie und Ihr Baby kennenzulernen!

08.04.2022

Helpline Ukraine

Nummer gegen Kummer

Helpline Ukraine

0800 500 225 0

Телефонна консультація українською та російською мовами для дітей, підлітків, батьків та інших членів родини з понеділка по п’ятницю з 14:00 до 17:00. Анонімно та безкоштовно по всій Німеччині.

Helpline Ukraine

0800 500 225 0

Telefonische Beratung auf Ukrainisch und Russisch für Kinder, Jugendliche, Eltern und Angehörige immer montags bis freitags von 14 Uhr bis 17 Uhr. Anonym und kostenlos in ganz Deutschland.

 Weitere Informationen unter: www.nummergegenkummer.de/helpline-ukraine

 

 

07.04.2022

Mit Kindern über Krieg oder andere schlimme Nachrichten sprechen

Aktuelle Informationen und Bilder von schlimmen Ereignissen wie Naturkatastrophen, Kriegen, Terroranschlägen, Krankheitswellen und Unfällen sind fester Bestandteil von Nachrichtensendungen und in den sozialen Medien. Immer wieder wird dabei auch von schwerwiegenden Ereignissen berichtet. Diese können für viele Menschen, insbesondere für Kinder schlimme Folgen über einen sehr langen Zeitraum haben.

Besonders wichtig ist es immer, Kinder nur altersangemessen und jugendschutzgerecht über Krieg, Krisen und Katastrophen zu informieren. Denn bereits Bilder von leichten Verletzungen und Blut lösen bei vielen Angstreaktionen und/oder Albträume aus.

Unter folgendem Link lesen Sie, wie man mit Kindern über diese Ereignisse reden kann:

https://www.baer.bayern.de

Ihre Browserversion ist veraltet.

Die Familien.app ist mit veralteten Browsern wie dem Internet Explorer 11 nicht kompatibel. Bitte nutzen Sie um schnell & sicher zu surfen einen modernen Browser wie Firefox, Google Chrome, oder Microsoft Edge.